Unsere Empfehlungen:


Schnellsuche:
Detailsuche



Heute, Diese Woche,
Nächste Woche
Legende:
  • Kurs in den Warenkorb legen  In den Warenkorb
  • Kurs in den Warenkorb legen und sofort zur Anmeldung gehen  Zur Anmeldung


  • gelb  Frei
  • orange  Fast ausgebucht
  • rot  Warteliste möglich

Zur Newsletter-Anmeldung
Zur Newsletter Abmeldung

Details zu Kurs 191_10010 (Iserlohner Köpfe: Clementine Varnhagen (1857-1947) - eine vergessene Sozialdemokratin)


Kursnummer: 191_10010
Titel: Iserlohner Köpfe: Clementine Varnhagen (1857-1947) - eine vergessene Sozialdemokratin
Info: Über die "rote Clementine" finden sich nur wenige Spuren in der lokalen Geschichtsschreibung, jenseits des regionalen Raums gibt es gar keine Hinweise auf sie. Dabei war sie eine der ersten Frauen Iserlohns, die in der Weimarer Zeit kontinuierlich als Stadtverordnete vor allem im sozialpolitischen Bereich tätig war. Ihr Leben (1857-1947) war von zahlreichen persönlichen wie politischen Krisen durchzogen. Verheiratet war sie mit zwei bedeutenden Iserlohner Sozialdemokraten: Ludwig Copalle, dem Mitbegründer des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV) in Iserlohn, und Eduard Varnhagen, Mitglied des Iserlohner Arbeiter- und Soldatenrates und Stadtverordneter der SPD. Clementine Varnhagen gilt als Begründerin der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und war ihre erste Vorsitzende in Iserlohn. Der Vortrag versucht, ein aufrechtes Leben in schwierigen Zeiten nachzuzeichnen und zu zeigen, dass nicht nur Männer die Geschichte unserer Stadt bestimmten.
Veranstaltungstag(e): Dienstag
Termin Di. 16.04.2019
Dauer: 1 Termin
Uhrzeit: 18:30 - 20:00
Entgelt 4,00 Euro (Ermäßigungsberechtigte 2 Euro), Abendkasse keine Anmeldung erforderlich
Max. Teilnehmeranzahl: 60
Hinweise zur Anmeldung: Anmeldung nicht erforderlich
Material:
Dozent(en): Dr. Walter Wehner
Veranstaltungsort(e): Stadtarchiv in der "Alten Post", Theodor-Heuss-Ring 5, Iserlohn   Anfahrt
Dokument(e) zum Kurs: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.



Einzeltermine
Zurück